Angriff! - Die Kavallerie Box



Angriff! - Die Kavallerie Box

Verfügbar

Stück : 207

EAN: 4051238061161

Art.-Nr.: 106116

Preis nicht verfügbar

Darsteller: Robert Shaw, Guy Stockwell, John Wayne
Regisseur(e): Robert Siodmak, Robert Gordon, Tenny Wright
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Great Movies
Erscheinungstermin: 16. März 2018
Produktionsjahr: 1971
Spieldauer: 270 Minuten

 

Drei Western auf einer DVD:

Film 1: Custer of the West (USA, FR, GB, Spanien 1967, 135 Min. FSK 12)
Little Big Horn 1876: General George Armstrong Custer (Robert Shaw) übernimmt das 7. Kavallerie- Regiment und bringt die, der Müßigkeit verfallenen Soldaten, wieder auf Vordermann. Als Custer auf Befehl aus Washington, ein Indianerdorf angreift und auch Frauen und Kinder getötet werden, eskaliert die Situation: Die Cheyenne überfallen ihrerseits eine Siedlung nach der anderen und greifen die Eisenbahner und die Minenarbeiter einer Goldmine an. Obwohl Custer zwischenzeitlich erkannt hat, dass Präsident Grant bei seinen Entscheidungen immer nur die Interessen der Eisenbahngesellschaft verfolgt, führt er bei dem Vergeltungsschlag gegen die Cheyenne die gesamte 7. Armee in den Tod.

Film 2: Das Maschinengewehr (USA 1971, 87 Min., FSK 16)
Lieutenant Wayne Malcolm (Guy Stockwell) und seine Truppen, unter ihnen der Fährtenleser Runner (Woody Strode), finden ein Maschinengewehr, bei dem jedoch der Schlagbolzen fehlt. Sie wollen die Waffe zum Fort transportieren, um sie dort in Stand zu setzen. Auf dem Weg verhaften sie Reverend Harper (John Carradine) und seine Stieftochter, die Apachin Leona. Inzwischen rüstet Indianer Anführer Two Rivers seine Armee zum Angriff. Nur der Einsatz des modernen Kriegsgeräts kann das Leben der Soldaten retten.

Film 3: Indianer auf falscher Spur (USA 1933, 51 Min., FSK 12)
Gus Lynch ist ein gieriger Opportunist, der den Stadtbewohnern für seine Waren immense Summen abknöpft. Um sicherzustellen, dass sich an dieser Situation nichts ändert, überzeugt Lynch High Wolf und seine Indianer, dass sie die neue Telegraphenverbindung zerstören müssen, da ansonsten immer mehr weiße Männer kommen werden. Als die Indianer den Kriegspfad betreten, erfährt der Army-Scout John Trent, dass ein Weißer seine Spiele im Aufbegehren der Rothäute im Spiel haben soll. Er macht sich auf den Weg, um nicht nur die Telegraphenlinie zu schützen, sondern auch den Drahtzieher hinter den Angriffen dingfest zu machen…